Automatisierte Testfall-Generierung

Auf Grund der stetig zunehmenden Komplexität sowie der extremen Variantenvielfalt moderner Elektronik-Systeme sowie automobiler Steuergeräte verstärkt sich zusehends der Wunsch, Testfälle automatisiert innerhalb der jeweiligen Testautomatisierungs-Systeme generieren zu können. Der TAMA Testcase Generator greift diesen Wunsch auf und unterstützt hierbei eine Vielzahl an Zielsystemen (Source-Code-basiert sowie Applikations-spezifisch). Diese vollständig automatisierte Generierung von Testfällen führt zu einer spürbaren Kosteneffizienz und verringert die Aufwände der (manuellen) Testfall-Implementierung auf ein Minimum. 

Integration in den TAMA Specification Editor

Um eine durchgängige Toolkette bereit zu stellen, ist der TAMA EXAM Testcase Generator jederzeit problemlos in Kombination mit dem TAMA Specification Editor einsetzbar. Beide Komponenten der Toolkette verwenden dasselbe standardisierte Austauschformat. So lässt sich eine erstellte Testfall-Spezifikation ohne weitere Umwege direkt im TAMA Testcase Generator einlesen, um dort im jeweiligen Zielsystem sofort produktive Testfälle zu generieren.

Modellbasierter EXAM-Generator (UML)

Das Testautomatisierungs-System EXAM (Extended Automation Method) zählt zu den aktuell meist verwendetsten Testautomatisierungs-Toolketten im Automotive-Bereich, insbesondere in der Hardware-in-the-Loop-Absicherung (HiL) von Elektronik-Komponenten. Der TAMA Testcase Generator unterstützt EXAM als Testautomatisierungs-System vollumfänglich.

Generierung von EXAM-Bibliotheken

Die komplette Generierung von Bibilotheken, bestehend aus Interfaces sowie auch Implementierungsklassen in EXAM wird unterstützt.

Generierung von Testfällen und Testsuiten

Ohne Änderung lauffähige Testfälle als auch komplette Testsuiten sind vollautomatisch generierbar, so dass der Prozess der manuellen Testfall-Erstellung vollständig eleminiert wird. Hierbei werden voll funktionsfähige UML-Sequenzdiagramme der EXAM-Testfälle generiert.

Umsetzung von Multithreading

Der TAMA Testcase Generator implementiert modernste Multi-Threading-Technologien, um parallel auf mehreren Prozessor-Kernen innerhalb desselben EXAM-Modells Testfälle generieren zu können.

Source-Code Generatoren

Die direkte Generierung von ausführbarem Sourcecode ist oftmals die einfachste Möglichkeit, ohne zusätzliche Toolketten bestehenden Applikations-Code integrieren und über entsprechende Testfälle automatisieren zu können.

Vector CAPL Generator

Der TAMA Testfall Generator kann ausführbaren CAPL-Code (.cin, .can) für die Vector CANoe-Toolkette generieren, um in CAPL vorhandene Teststimuli automatisieren zu können.

Java Generator

Auch die Generierung von Objekt-orientierten Java-Klassen wird unterstützt, um jegliche Java-basierte Toolketten problemlos anzubinden bzw. Testfälle in Java-Syntax zu generieren.

C/C++ Generator

Sowohl C- als auch objektorientierte C++-Synatax wird durch den TAMA Testfall Generator unterstützt. Dies erlaubt die Anbindung von sowohl klassischem als auch modernem C/C++-Code.

Aktueller Entwicklungsstand & Releases

Der TAMA Testcase Generator befindet sich aktuell bei mehreren unserer Kunden im produktiven, täglichen Einsatz. Mehrere Pilot-Projekte mit namhaften Kunden der Automobil-Industrie sowie der Elektrotechnik wurden in den letzten Monaten erfolgreich abgeschlossen, in welchen die Toolkette erfolgreich evaluiert sowie als Teil vollständiger Testautomatisierungs-Umgebungen in Betrieb genommen wurde. Wir entwickeln regelmäßig neue Releases des TAMA Testcase Generators, um weitere Ideen und Konzepte sowie Feature Requests unserer Kunden umzusetzen.

Abgesicherte Funktionalität

Der TAMA Testcase Generator kann auf Grund der schlanken Architektur sowie der definierten Ein- und Ausgangsartefakte jederzeit in Absicherungs- und Qualifizierungs-Prozesse eingebunden werden, um auch etwaige Anforderungen der Funktionssicherheit erfüllen zu können.

Problemlose Integration

Auf Grund der Verwendung standardisierter Dateiformate (XML) lässt sich der TAMA Testcase Generator jederzeit problemlos in bestehende Toolketten integrieren, um in entsprechenden Kundenprojekten zum Einsatz zu kommen.

Modulares Design

Das Design des TAMA Testcase Generators wurde so modular gestaltet, dass ein produktiver Einsatz für viele verschiedene Testautomatisierungs-Systeme möglich ist. Die Generierung von Source-Code ist ebenso möglich wie die Generierung modellbasierter Testartefakte.

Produktiver Einsatz & Lizensierung

Der TAMA Testcase Generator kann entweder im Rahmen gemeinsamer Projekte als kostenfreie Beistellung zur Verfügung gestellt werden oder aber für die freie Verwendung entsprechend lizensiert werden. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit uns auf, um den Mehrwert anhand Ihrer konkreten Problemstellung analysieren sowie die konkrete Ausgestaltung der benötigten Algorithmen und Plugins sowie Toolketten gemeinsam definieren zu können. Nur so können Sie sicher sein, in höchstem Maße von dem produktiven Einsatz unserer Toolkette profitieren zu können.

Alternative Testfall-Generatoren

Hohe Lizenzkosten

(mit eingeschränktem Funktionsumfang)

  • Einsatz nur innerhalb einer einzigen Testautomatisierungs-Umgebung möglich
  • Qualifizierung der Toolkette nur schwer möglich
  • Proprietäre Lösungen und Dateiformate, nicht  trivial erweiterbar

TAMA Testcase Generator

Kostenfrei

(im Rahmen gemeinsamer Projekte)

  • Integration in unterschiedlichste Testautomatisierungssysteme jederzeit möglich
  • Qualifizierung der Toolkette jederzeit möglich
  • Modulares Design, offene Dateiformate, jederzeit Kunden-spezifisch erweiterbar

Manuelle Testfall-Umsetzung

Hohe Personalkosten

(mangels Automatisierung)

  • Extrem aufwändige Migration, nur mit hohem manuellen Aufwand möglich
  • Qualifizierung der erstellten Testfälle aufwändig
  • Nur manuelle Erweiterung bestehender Testfälle